Olaf Unverzart
Fotografie

born 1972 in Germany


1994-
2000
Fotografiestudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
2006-
2009
Dozent, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
seit 2011 Dozent, Mozarteum Salzburg
 

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen: (Auswahl)

2008 Leichtes Gepäck, Fotomuseum München, München (einzel)
2009 Koordinaten, Oechsner Galerie, Nürnberg (einzel)
reading the city, city galerie, Limerick
road & romance, galerie jordanow, München (einzel)
2010 Ende Gelände, Oechsner Galerie, Nürnberg
Mapping Worlds, Fototriennale, Esslingen
Stand, Alfred Ehrhardt Stiftung, Berlin (einzel)
Im Verborgenen, F/Stop Foto Festival, Leipzig
2011 Hijacked, Monash Gallery of Art, Melbourne
2012 berührt,geführt, Galerie Kleindienst, Leipzig (einzel)
Hijacked, Zephyr, Manheim
2013 concrete poetry, Kunstmuseum, Bochum
koste was es wolle, Oechsner Galerie, Nürnberg
2014 Der will doch nur spielen, Schauraum Nullvierzehn, Wien (einzel)
2015 caduta sassi, Oechsner Galerie, Nürnberg (einzel)
Letzte Fassung, Kunst- und Gewerbeverein, Regensburg
Gesichter des Verschwindes, H2 Museum für Gegenwartskunst, Augsburg
2016 lead awards, Deichtorhallen, Hamburg

Auszeichnungen, Preise: (Auswahl)

2009 Förderpreis der Stadt München
Deutscher Fotobuchpreis in Gold
Projektstipendium VG Bild
2010 artist in residence, lapis press, Los Angeles
Lead Award in Gold
2011 artist in residence, Goethe Institut, Vilnius
2013 artsit in residence, art-lodge, Kärnten
2014 Villa Massimo/ Casa Baldi, Rom
2016 Lead Award in Gold


Bücher: (Auswahl)

2005 sans moi, edition M, Leipzig
2007 Spuren, edition M, Leipzig
2009 Leichtes Gepäck, Verlag für moderne Kunst Nürnberg
2011 Dont fade to grey, Verlag für moderne Kunst Nürnberg
Atlas der paradoxalen Mobilität, Merve Verlag, Berlin
2013 Undisziplinierte Bilder, Transcript Verlag, Bielefeld
2014 The Story of Pop, (Karl Bruckmaier) Murmann Verlag, Hamburg
ALP, Prestel Verlag, München
2016 Hundert, fountain books, Berlin