Levitate! - Schwebe! Ausstellung
 

Levitate! - Schwebe!
im freiraum quartier21 INTERNATIONAL
MuseumsQuartier Wien

23.09.2015 bis 22.11.2015

Kuratiert von Daria Khan. Ausstellungsarchitektur: Anna Zadra unter der Leitung von univ. Prof. Henrik Ahr, Abteilung für Bühnen- und Kostümgestaltung, Film- und Ausstellungsarchitektur der Universität Mozarteum Salzburg

Q21/MQ Wien
Facebook
Twitter

Die Ausstellung versteht die Idee der Levitation als Ausdruck des politischen Widerstands, des Protests, der Freiheit. Ausgangspunkt ist die Aktion „Levitate the Pentagon“ aus dem Jahr 1967, bei der sich die Teilnehmenden singend an den Händen hielten und damit ihre Energien verbanden, um das Pentagon zum Schweben zu bringen und den Krieg in Vietnam „auszutreiben“. Nun denn, das Pentagon bewegte sich nicht, obgleich manche danach behaupteten, es habe gezittert. Heute, angesichts von immer mehr Druck, Kontrolle und Überwachung, scheint dieses humorvolle Spektakel des Gemeinschaftsgefühls aktueller denn je. Da die Vertikalität der Levitation implizit ist, dekonstruiert die Ausstellung auch die Hierarchien gesellschaftlicher und gegenderter Dominanz, von Elitismus und Autorität - ohne mit Zauberei und Hintersinn den Witz und die Sinne zu vernachlässigen.

Kuratiert von Daria Khan. Für die Ausstellungsarchitektur zeichnet erneut die Abteilung für Bühnen- und Kostümgestaltung, Film- und Ausstellungsarchitektur der Universität Mozarteum Salzburg verantwortlich. Unter der Leitung von Professor Henrik Ahr entwickelte die Studentin Anna Zadra ein Präsentationskonzept.

KünstlerInnen:
Iván Argote (COL), Anton Burdakov (GBR)*, Cooking Sections (ISR/ESP)*, Patrick Hough (IRL)*, Christian Jankowski (GER), Krištof Kintera (CZE), Emiliano Maggi (ITA)*, Cinthia Marcelle (BRA), Rä di Martino (ITA)*, Astrid Menze (GER)*, Raphael Montanez Ortiz (USA), Karthik Pandian (USA), Mona Vatanamu & Florin Tudor (ROU), Julijonas Urbonas (LTU)*.

*Artists-in-Residence des Q21

Die Reihe "freiraum Q21 INTERNATIONAL" wird in Kooperation mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres und anderen Partnern aus dem In- und Ausland im gleichnamigen Ausstellungsraum organisiert.