Wie lange dauert das Studium?
Der Studienplan sieht eine Mindeststudiendauer von 8 Semestern vor, wobei auf Grund empfehlenswerter praktischer Arbeiten an Theatern oder im Filmbusiness oft eine längere Studienzeit von 9 bis 11 Semestern in Kauf genommen wird.

Im Gegenzug könnte bei artnahen Vorstudien und durch den Nachweis des erfolgreichen Abschlusses aller Lehrveranstaltungen auch der Antrag auf eine Studienzeitverkürzung gestellt werden.
Ist ein reines Kostümstudium möglich?
Nein, die Studienrichtung Bühnen- und Kostümgestaltung umfasst schwerpunktmäßig Bühne, Raum, Film, Ausstellungsarchitektur als auch Kostüm. Ein modularer Aufbau des Studiums wird nicht angeboten.
Wie viele Studienplätze stehen zur Ver-
fügung? Wie viele Bewerber versuchen
einen Studienplatz zu erlangen?
Jährlich werden 5-8 Studenten neu aufgenommen. Etwa 20 bis 40 Bewerber nehmen jährlich an der Zulassungsprüfung teil.
Braucht man für das Studium Matura bzw. Abitur?
Nein, die Prüfungskommission kann im Rahmen des erfolgreichen Prüfungsabschlusses die Zulassung zum Studium ohne Matura bzw. Abitur aussprechen.
Wird der Nachweis eines fachnahen
Praktikums eingefordert?
Nein, kann aber nicht von Nachteil sein.
Ist Deutsch Voraussetzung zur Zulassung?
Im Rahmen der Zulassungsprüfung muss die Kommission bestätigen, dass die Kenntnisse in der deutschen Sprache für ein Studium ausreichend sind oder dass eine zusätzlich Sprachprüfung innerhalb eines Semesters erfolgreich abgelegt werden könnte. Unterrichtssprache ist aber ausschließlich Deutsch.
Kann man das Studium mit einer Berufs-
tätigkeit verbinden?
Erfahrungsgemäß ist in den ersten vier Semestern eine vollzeitige berufliche Bindung schwer mit dem Seminar- und Atelierbetrieb vereinbar, da bisweilen die Anwesenheit bei den Seminaren obligatorisch ist.
Mit welchem akademischen Grad endet das Studium Bühnengestaltung?
Das Studium Bühnengestaltung schließt mit einer zweistufigen Diplomarbeit (künstlerisch-schriftlichen Arbeit und Diplompräsentation) ab, der Studierende erlangt mit dem erfolgreichen Abschluss den akademischen Grad Magister/Magistra artium (Mag. art.).
Wie viele Zulassungsprüfungstermine werden angeboten?
Es werden für den Studienbeginn Wintersemester zwei mögliche Zulassungsprüfungstermine Ende Juni bzw. Ende September angeboten.
Ein Beginn des Studiums mit Sommersemester ist nicht möglich, folglich werden hiefür auch keine Termine angeboten.
In welcher Form erfolgt die Anmeldung zur Zulassungsprüfung?
Die Anmeldung kann ausschließlich online
über die Homepage der Universität erfolgen:


Die Mappenabgabe ist mit 31.Mai für den Junitermin und mit 31.August für den Septembertermin festgelegt, wobei der Poststempel ausschlaggebend für eine fristgerechte Einreichung ist.
Die Mappe kann entweder per Post an folgende Adresse verschickt oder direkt abgegeben werden:

Universität Mozarteum
Abteilung Bühnengestaltung
Paris Lodron Straße 9

Mo-Fr 8:00-12:00 Uhr im Sekretariat Paris Lodron Str.9 2.OG
Mo-Fr 8:00-22:00 Uhr beim Portier Mirabellplatz 1

Die Mappe muss unbedingt mit Name und dem Verweis auf die Abteilung Bühnengestaltung beschriftet werden.
Was sollte die Mappe beinhalten?
Die Mappe hat eine Zusammenstellung eigener Arbeiten (Zeichnungen, Skizzen, Entwürfe, Fotos, Modelle o.ä.) zu umfassen, wobei die Form und der Umfang individuell gewählt werden kann. Grundsätzlich sollte die Mappe die bisherige eigenständige künstlerische Arbeit repräsentieren, die Sichtweise auf Umwelt, eigene Weltauffassung und Biografie reflektieren und vom Willen, Theater und Kunst machen zu wollen, zeugen.

Arbeiten, die im Rahmen diverser schulischer Unterrichte mit vorgegebenen Aufgabenstellungen entstanden sind, sollten bestenfalls einen untergeordneten Teil der Mappe ausmachen.

Der Nachweis sämtlicher Mal- und Zeichentechniken sowie die Umsetzung von Ideen in all erdenklichen zwei- und dreidimensionalen Darstellungstechniken ist nicht zwingend erforderlich, wohl aber die Gabe, sich mit Bleistift ausdrücken und mittels Skizzen kommunizieren zu können.
Welche Form/Größe/Umfang muss die Mappe
haben?
Es gibt weder in Form noch in Format Einschränkungen. Die Abgabe dreidimensionaler Objekte ist möglich. Reproduktionen sollten ausschließlich bei nicht transportierbaren Arbeiten eingesetzt werden.
Kann man vorab die Arbeiten in einem persönlichen Gespräch zeigen?
Ja, Termine sind über das Sekretariat zu vereinbaren. Ein unverbindliches Mappengespräch kann u:U. Missverständnisse hinsichtlich Form und Umfang der Mappe klären. Zugleich besteht dadurch auch die Möglichkeit, vor Ort die Ateliers zu besuchen und ggf. Kontakte zu Bühnenbildstudenten aufzunehmen.
Wie lange bleibt die Mappe an der
Universität?
Die Mappe bleibt von der Abgabe bis zum Ende der Zulassungsprüfung in der Abteilung, kann somit nicht vorzeitig für ein parallel laufendes Verfahren abgeholt werden.
Wird die Mappe nach Beendigung des
Verfahrens zurückgesendet?
Nein, die Mappe kann im Rahmen der dreitägigen Klausur mitgenommen oder zu einem späteren Zeitpunkt im Sekretariat abgeholt werden: Mo-Fr 8:00-12:00 Uhr im Sekretariat Paris Lodron Str.9 2.OG
Falls die Mappe per Postweg zurückgesendet werden soll, müssen vorab der Abteilung vorab die entsprechenden Porto und Verpackungskosten überwiesen werden. Infos ebenfalls im Sekretariat: +43 (0)662 6198 5800 / maria.madreiter@moz.ac.at
Wer wird zur Prüfung eingeladen, bzw. wird aufgrund der Mappe schon eine Auswahl der Prüfungskandidaten getroffen?
Auf Grund der Möglichkeit, die Mappe bis drei Wochen vor der Klausur abgeben zu können, erfolgt eine Einladung zu dieser sehr kurzfristig in schriftlicher Form.
Prinzipiell wird eine erste Auswahl getroffen.
Wie läuft die Prüfung (Klausur) ab,
kann man sich vorbereiten?
Klausur bedeutet, an der Abteilung bzw. im Atelier drei Tage lang intensiv und strukturiert zu arbeiten, wobei die Aufgabenstellungen zum Teil skizzenhaft, in Form von Zeichnungen oder mittels Modellen umgesetzt werden sollten.
Arbeitsmaterial (Papier, Farbe, Modellbaumaterial,…) sollte bereits mitgebracht werden.
Kann man nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung (d.h. Zulassung zum Studium) ein Jahr pausieren und erst später das Studium beginnen?
Wäre theoretisch möglich, setzt aber voraus, dass hinsichtlich des Beginns eine Vereinbarung mit der Abteilungsleitung getroffen wird.
Gibt es Studiengebühren bzw. Möglichkeiten
für Stipendien?
Auf folgender Seite der Universität gibt es Informationen: http://www.moz.ac.at/de/studium/service
Kann man die Abteilung während des Studienbetriebs besuchen?
Selbstverständlich, um eine kurze Anmeldung im Sekretariat wird aber gebeten. Ende Sommersemester (30. Juni) gibt es zusätzlich die Möglichkeit, im Rahmen des Atelierrundgangs Arbeiten der Studierenden zu sehen und Lehrende kennenzulernen.
Wohin kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?
An das Sekretariat: Frau Maria Madreiter
+43 (0)662 6198 5800
maria.madreiter@moz.ac.at